10. April 2014

Cakepops und Ostervorbereitungen



In nicht mal mehr zwei Wochen ist Ostern … und ich schiebe mal wieder Panik. Wie vor jedem größeren Fest das ansteht, bin ich mal wieder viel zu spät dran mit all den Vorbereitungen. Eier müssen noch ausgepustet und verziert werden, der österliche Dekovorrat muss dringend aufgestockt werden, Geschenke müssen hergestellt werden und Rezepte für den Osterbrunch zusammengesucht und getestet werden. Naja, immerhin habe ich schon ein Rezept für den Osterbrunch ausprobiert. Nämlich diese leckeren Cakepops, sie sehen nicht nur umwerfend aus, sondern schmecken auch richtig gut.


Zutaten für 24 Cakepops:



125g Butter

125g Zucker

2 Eier

½ Vanilleschote

40g gemahlene Mandeln

80g Mehl

1 gestr. TL Backpulver

1 Schluck Milch

200g Zartbitterschokolade


 


Zubereitung:

Weiche Butter mit dem Zucker schaumig schlagen. Die Eier und das Mark einer halben Vanilleschote hinzufügen und kräftig schlagen.

Das Mehl und das Backpulver vermischen und über die flüssige Masse sieben. Die Mandeln hinzufügen und Unterheben. Währenddessen nach bedarf etwas Milch dazugeben.

Den Teig in die Förmchen füllen und für 15 Minuten bei 200° C Ober-/Unterhitze backen.

Sind die Cakepops erkaltet, Lutscherstiele mit der Spitze in geschmolzene Schokolade tunken, danach in die Cakepops stecken und aushärten lassen. Ist die Schokolade fest geworden, können die Cakepops eingetaucht werden. Mit einem Backpinsel überschüssige Schokolade abstreichen und die Cakepops nach Herzenslust verzieren.




Wie man auch auf den Bildern sieht, habe ich eine Backform für die Cakepops. Man kann sie allerdings auch ohne eine Form machen, indem man erst einen Kuchen backt, diesen zerbröselt und dann zusammen mit etwas Milch aus den Bröseln Bällchen formt…


Habt ihr auch schon mal Cakepops gebacken? Hattet ihr eine Form oder habt ihr euch ohne daran gewagt?

Kommentare:

  1. Oh man, ich muss unbedingt Cake Pops machen. Habe sie jetzt schon auf so vielen Blogs gesehen und die sehen einfach immer toll aus! :)
    Kann es sein, dass du mir auch auf Instagram folgst? Ich meine, ich hätte das Bild dort schon gesehen? :)

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  2. Uiii die sind schön geworden!
    Ich muss nun auch mal endlich versuchen Cake Pops zu machen....!

    Liebe Grüße
    Julia

    AntwortenLöschen
  3. Ohja, das mit dem viel zu tun haben kenne ich auch und Bloggen nimmt wirklich viel Zeit in Anspruch... das hatte ich am Anfang auch unterschätzt ;)
    Aber die Cakepops sehen total lecker aus... Besonders das mit den süßen Punkten :)

    http://coco-colo.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  4. Also ich folge dir jetzt doch... Obwohl ich bei deinem Blog irgendwie gleich Hunger bekomme und das sicherlich gefährlich für meine Figur ist :D Aber du machst einfach so viele tolle Sachen! :D

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für deinen Kommentar! :)

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...