24. Oktober 2014

{DIY} Happy Halloween – Moosgummistempel ganz einfach selber machen




„Süßes oder Sauers!“ Ach was habe ich es als Kind genossen, mit meinen Freunden, in gruselige Kostüme gehüllt, in der Nachbarschaft auf Süßigkeiten-Jagd zu gehen. An jeder Haustür gab es andere Leckereien und alles wanderte in einen immer voller werdenden Beutel. Kam man irgendwann völlig durchgefroren  zuhause an, musste die Beute mit der der Geschwister verglichen werden. Dann fing die Tauscherei an: „Ich geb´ dir 3 Maoam für einen Kinderriegel!“, „Ok, dann kriege ich aber dafür alle roten Gummibärchen.“ So ging das dann eine ganze Weile, bis wir irgendwann todmüde ins Bett fielen. 



Heute verkleide ich mich nicht mehr zu Halloween (obwohl ich immer wieder über die krassen Kostüme anderer staune). Ich bleibe daheim, lade ein paar Freunde ein und wir machen es uns mit einem schaurig, gruseligen Film gemütlich.  Um die Einladungen und sonstiges Party-Equipment halloweentauglich zu dekorieren, habe ich diese Moosgummistempel gebastelt. Alles, was man dafür braucht, sind Moosgummi, Pappe, z.B. von einem Paket und Stempelkissen in den gewünschten Farben.


So geht´s:
Auf dem Blatt zeichnest du dir dein Motiv vor. Du kannst es von einer Vorlage abpausen oder frei Hand versuchen (auf dem Papier kannst du ja noch radieren). Hast du dein Motiv fertig, zeichnest du es auf dem Moosgummi nach. Dabei mit dem Bleistift etwas kräftiger zudrücken, so dass sich das Motiv in das Moosgummi drückt. Die Linien auf dem Moosgummi nochmal nachfahren, dass sie besser sichtbar sind und das Motiv ausschneiden. Die Pappe zurechtschneiden und das Moosgummi-Motiv darauf kleben. 

Willst du innerhalb des Stempels Aussparungen erstellen (wie bei dem Gesicht des Kürbisses) drückst du mit der Spitze des Bleistiftes die gewünschten Stellen ein (ohne das Moosgummi zu durchbohren).


Bei Text-Stempeln darauf achten, dass die Schrift spiegelverkehrt sein muss, um richtig zu stempeln. Du kannst zunächst deinen Text auf das Moosgummi schreiben und mit dem Bleistift fest nachfahren. Nun sind die Buchstaben auch auf der anderen Seite sichtbar. Drehe den Stempel um und fahre die Buchstaben nach. Achte darauf, dass genug Abstand zwischen den Buchstaben ist. Schneide die Form des Moosgummis hübsch zurecht (Kreis, Rechteck), denn farbig wird es auf diese Weise außerhalb der Schrift. (Auf den Bildern hier habe ich kein Beispiel, schau dafür auf meiner Facebookseite nach).


Was hast du an Halloween geplant? Verkleidest dich für eine Party, gruselst du dich auch lieber daheim mit einem guten Film oder magst du Halloween überhaupt nicht und verbringst den Abend wie jeden anderen? 

P.S. Auf meiner Facebookseite habe ich übrigens noch ein paar andere Stempelmotive gepostet, unabhängig von Halloween.

Kommentare:

  1. Tolle Idee super erklärt! Jetzt kann man sich endlich richtig auf Halloween freuen :)

    Liebe Grüße, Caro ♥ von http://fadingyesterday.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  2. Super coole Idee! Vor allem müssen keine Kartoffeln mehr für Kartoffel-Stempel leiden :D Und man kann die Muster wesentlich genauer ausschneiden! Super super cool! :D
    Liebe Grüße,
    Äna

    AntwortenLöschen
  3. Coole Idee! :D
    Liebe Grüße, Kate ♥

    AntwortenLöschen
  4. Oh das ist ja eine schöne Idee.
    Ich hab noch nie Stempel selbst gebastelt, aber jetzt probier ich´s auf jeden Fall mal aus. (Vor allem auch zur Weihnachtszeit eine super Sache)
    Lieben Dank!!!
    LG Steffi

    AntwortenLöschen
  5. Wow, wiedermal soo schöne tolle Ideen ��

    AntwortenLöschen
  6. witzige Idee! :D
    Ich finde deinen Blog echt toll, habe ihn gerade entdeckt und jetzt lese ich mich durch die ganzen Posts :P
    Liebe Grüße! :)

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für deinen Kommentar! :)

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...