6. März 2015

{Rezept} Weltbester Karottenkuchen mit Frischkäse-Topping


Karottenkuchen mit Frischkäse-Topping

So langsam wird es endlich wieder Frühling. Es ist schon hell, wenn wir morgens aufstehen, die Vögel zwitschern und die Sonne lässt sich auch mal wieder blicken und macht sofort gute Laune. Und damit die Frühlingsgefühle auch so richtig geweckt werden, darf ein Karottenkuchen natürlich nicht fehlen. Das kräftige Orange der Karotten gefiel mir so gut, dass sie gleich mit obendrauf durften.

Karottenkuchen mit Frischkäse-Topping

Karottenkuchen mit Frischkäse-Topping

Zutaten für eine 16er Springform:

Teig:

100g Karotten
125g gemahlene Mandeln
90g Zucker
50g Mehl
1TL Backpulver
4 Eier
½ TL Zimt
Saft von ½ Orange
Prise Salz
Etwas Butter und Semmelbrösel für die Form

Topping:

200g Doppelrahmfrischkäse
100g Puderzucker
1 Schluck Milch
3 Karotten (für die Deko)

Zutaten Karottenkuchen mit Frischkäse-Topping

Rezept:

Karotten schälen und klein raspeln.
Die Eier trennen und das Eiweiß mit einer Prise Salz steif schlagen.
Beiseite stellen und Dotter mit dem Zucker sehr schaumig rühren.
 Zimt und Orangensaft dazugeben. Karotten und Mandeln unterrühren. Mehl und Backpulver vermischen und unterheben. Zuletzt den Eischnee ebenfalls unterheben.
Die Backform einfetten und mit Semmelbröseln auskleiden. Teig einfüllen und bei 160 Grad für ca. 40 Minuten backen.


Frischkäse und Puderzucker verrühren und vorsichtig einen Schluck Milch hinzufügen.
Die Karotten schälen und mit dem Sparschäler dünne Streifen abschneiden (ohne Verletzungsgefahr lässt sich nur ca. die Hälfte einer Karotte verwenden). Die Streifen in einem Topf mit Wasser und etwas Zucker für ca. 10 Minuten erhitzen, so dass sie weich werden. Danach die Karotten abkühlen lassen und gründlich abtrocknen.
Den komplett erkalteten Kuchen in der Mitte durchschneiden und etwas von dem Topping darauf verteilen. Den Deckel aufsetzen und das restliche Topping oben drauf geben. Die Karotten darauf drapieren.

Karottenkuchen mit Frischkäse-Topping

Der Teig reicht sicherlich auch für eine etwas größere Backform, falls du keine 16er da haben solltest. Er wird dann etwas niedriger und die Backzeit sollte verringert werden.

Was magst du am Frühling am liebsten?

Liebe Grüße
Caro

Kommentare:

  1. Sehr verführerisch ist dein Rezept! Frühling - früh hell, Vogelgezwitscher, Sonne, alles wird grün und fängt an zu blühen - einfach herrlich!

    LG Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, da bekommt man direkt gute Laune :) es war lange genug düster und kalt ;)

      Löschen
  2. Das Rezept klingt richtig klasse!
    Vor allem die Deko ist dir echt total gut gelungen, super Idee Karottenstreifen drauf zu legen ♥♥
    Sieht wirklich ganz himmlisch & zum anbeißen aus!

    Liebste Grüße,
    Clarimonde
    http://ladywindermerespan.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  3. Wow, der sieht klasse aus. :) Hab ich gleich richtig Appetit.

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für deinen Kommentar! :)

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...