1. April 2015

{Rezept} Österliche Amerikaner



Amerikaner-Rezept

Schon in ein paar Tagen kommt der Osterhase wieder an gehoppelt. Und wer keine Lust hat, seine Ostereier zu suchen, kann sich auch einfach welche Backen ;)
Mit diesem Beitrag mache ich beim Hobbybäcker Ostergewinnspiel mit. Das Thema ist, wie ihr euch bestimmt schon denken könnt „Rund umʼs Ei“.


Amerikaner-Rezept

Zutaten:


Teig:


80g Butter

80g Zucker

1Prise Salz

1Pk. Vanillezucker

2 Eier

200g Mehl

1Pk. Bourbon-Vanille-Puddingpulver

3gestr. TL Backpulver

1 Bio Zitrone (Abrieb)

1 Schluck Milch

Verzierung:


120g Puderzucker

½ Zitrone (Saft)

Wasser

Streudekor


Amerikaner-Rezept

Rezept:


Backofen auf 170 Grad vorheizen.

Butter, Zucker und Vanillezucker in eine Rührschüssel geben und ein paar Minutenlang  vermengen. Die Eier, Salz und Zitronenschale dazugeben und kräftig schlagen. Mehl, Puddingpulver und Backpulver vermischen und mit der flüssigen Masse verrühren. Nach Bedarf einen Schluck Milch hinzufügen, der Teig soll aber eine eher feste Konsistenz behalten.

Teig in einen Spritzbeutel füllen und ein Loch reinschneiden. Eiförmige Kleckse auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech spritzen, ein bisschen größer als ein Esslöffel. Genug Platz zwischen den Amerikanern lassen, sie gehen noch auf.

Für 15 Minuten im Backofen backen. Danach auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.

Puderzucker vorsichtig mit etwas Zitronensaft und Wasser zu einem Guss anrühren. Die Amerikaner auf der glatten Seite damit bestreichen und nach Geschmack mit Streuseln verzieren.


Amerikaner-Rezept


Hast du dieses Jahr auch schon etwas für Ostern gebacken? Oder weißt du schon, was du auf deiner Kaffeetafel servieren willst?

Kommentare:

  1. Liebe Caro,
    die Amerikaner sehen ja zuckersüß aus :)) Und richtig österlich! Das ist echt mal eine coole Idee!
    Vielleicht find ich ja doch noch nen kleinen Platz auf unserem Oster Buffet für dein Rezept ;)

    Liebste Grüße
    Lea
    von http://rosyandgrey.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, liebe Lea. Das würde mich sehr freuen :)

      Löschen
  2. Liebe Caro,
    hach wie genial! :) Ich habe wirklich keine Lust Eier zu suchen. Da ist deine Idee, sich einfach welche zu backen genial! :) Ich hatte eh noch keine Idee, was ich servieren könnte. Danke also für das Rezept! :)
    Ich wünsche dir noch einen schönen Abend!
    Liebst, deine Kate von Liebstes von Herzen!

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Caro,
    Amerikaner scheinen ja im Moment überall gebacken zu werden, meine Mutter verwöhnte uns am Wochenende damit. Deine Idee, sie als Eier zu servieren gefällt mir.
    LG Sabine und frohe Ostern

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe sie schon ewig nicht mehr gegessen, meine Mama hat sie früher auch öfter mal gemacht und wir Kinder haben sie dann "schön" verziert ;)

      Löschen
  4. Liebe Caro, das ist wirklich was für Ostern :-) - die Amis sehen lecker aus und das Rezept ist ganz einfach nachzumachen: Die Lösung, wenn man wenig Zeit fürs selber backen hat. Danke dir und frohe Ostern, LG Bettina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, wünsche dir auch frohe Ostern :)
      ja, die sind echt schnell fertig und man kann eigentlich auch nicht viel falsch machen.

      Löschen
  5. Die sehen lecker aus. Ich hätte jetzt gerne einen.
    Liebe Grüße
    Steffi
    www.little-miss-atmosphere.blogspot.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Steffi :) ich schicke dir einen virtuellen Amerikaner vorbei ;)

      Löschen

Vielen Dank für deinen Kommentar! :)

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...